Backen

Kürbis-Käsekuchen


Zutaten zum Kochen Kürbis-Käsekuchen

  1. Kürbispüree 250 Gramm
  2. Quark 350 Gramm
  3. Gebackene Shortbread Cookies 200 Gramm
  4. Butter 120 Gramm
  5. Gemahlener Ingwer trocken 0,3 Teelöffel
  6. Kartoffelstärke 2 Esslöffel
  7. Geschälte Walnüsse 1 Tasse
  8. Zucker 120 Gramm
  9. Hühnereier 2 Stück
  10. Gemahlener Zimt 1 Teelöffel
  11. Vanillezucker 10 Gramm
  • Hauptzutaten: Kürbis, Quark, Mürbteig
  • 10 Portionen servieren

Inventar:

Teelöffel, Esslöffel, Glas, Backofen, tiefrunde Auflaufform, Mixer, Untertasse, Teller - 2 Stück, Schneidebrett, Küchenmesser, Servierplatte, Kühlschrank, Küchenpapierhandtücher, Küchenhandschuhe

Kürbis-Käsekuchen kochen:

Schritt 1: Bereiten Sie die Butter vor.


Wir verteilen die Butter auf einem Schneidebrett und zerkleinern sie mit einem Messer. Dann schieben wir die gehackte Komponente in eine saubere Untertasse und lassen sie eine Weile beiseite, damit sie Raumtemperatur erreicht. Achtung: Beschleunigen Sie diesen Vorgang in keinem Fall mit einer Mikrowelle, da dies die Konsistenz des Tests beeinträchtigen kann.

Schritt 2: Walnüsse vorbereiten.


Wir legen die geschälten Walnüsse auf ein Schneidebrett und schneiden sie mit einem Messer in mehrere Stücke, damit sie leichter im Mixer gemahlen werden können. Gießen Sie die gehackten Teile in einen sauberen Teller.

Schritt 3: Shortbread-Kekse zubereiten.


Wir zerkleinern Shortbread Cookies mit sauberen Händen und verteilen sie sofort auf einem freien Teller. Dies muss erfolgen, damit die Komponente bequem auf den Boden der Mixbecher gelegt und schneller zu einem Krümelzustand zerkleinert werden kann.

Schritt 4: Bereiten Sie den Sandwichboden für den Käsekuchen vor.


In die Schüssel des Mähdreschers gehackte Walnüsse, Stückchen Shortbread-Kekse und gehackte Butter geben. Mahlen Sie die Zutaten mit hoher Geschwindigkeit, bis sie sich in kleine Krümel verwandeln.

Achtung: Wir sollten eine feuchte, lockere Masse haben, aus der Sie leicht jede Figur formen können.

Jetzt nehmen wir es aus der Schüssel und legen es in eine tiefe Auflaufform, so dass wir eine dünne Teigschicht erhalten, die den Boden und die Wände des Behälters bedeckt. Als nächstes legen Sie alles in den Kühlschrank, so dass der Boden für den Käsekuchen leicht gefriert und nicht mehr verstreut.

Schritt 5: Bereiten Sie die Kürbisfüllung für den Käsekuchen vor.


Brechen Sie die Eierschale mit einem Messer und gießen Sie das Eigelb mit Proteinen in die Schüssel. Wichtig: Waschen Sie den Behälter im Voraus unter fließend warmem Wasser und wischen Sie ihn gut mit Küchenpapier ab. Dann Kürbispüree, Quark und Zucker dazugeben. Wir schleifen die Bauteile mit hoher Geschwindigkeit, bis eine sanfte, homogene Masse entsteht.
Geben Sie nun Vanillezucker, Zimt, Ingwer und Kartoffelstärke in den Behälter. Wir peitschen alles im Turbo-Modusund so weiter, bis wir die Füllung bekommen, die Konsistenz des Fondants. Wichtig: Wir verfolgen diesen Prozess sehr sorgfältig, damit keine Quarkklumpen und Zuckerkristalle am Boden zurückbleiben.

Schritt 6: Den Kürbis-Käsekuchen kochen


Wenn die Basis für den Käsekuchen aufgegossen ist, nehmen wir ihn aus dem Kühlschrank. Gießen Sie die Kürbisfüllung hinein und nivellieren Sie die Oberfläche mit einem Esslöffel. Schalten Sie dann den Ofen ein und heizen Sie ihn auf eine Temperatur 190 ° C. Gleich danach stellen wir den Behälter auf die mittlere Stufe und backen den Kuchen für 50 Minuten. Nach der vorgesehenen Zeit sollte der Käsekuchen mit einer harten Kruste bedeckt sein, sollte es so sein. Den Backofen ausschalten, die Form mit Hilfe von Küchenhandschuhen herausnehmen und eine Weile stehen lassen. Lassen Sie das Gebäck vollständig abkühlen. Es braucht mich ungefähr 2 Stunden. Es ist zwar schwierig zu widerstehen, um nicht ein Stück zu probieren, sondern zu probieren, denn nach dem Abkühlen wird die Füllung hart und wird noch schmackhafter.

Schritt 7: Den Kürbis-Käsekuchen servieren.


Wenn der Kürbis-Käsekuchen vollständig abgekühlt ist, legen Sie ihn auf einen speziellen flachen Teller, schneiden ihn mit einem Messer in Portionen und servieren ihn mit Tee, Kaffee, Kompott oder Saft.

Backen ist sehr lecker und zart! Darüber hinaus ist es recht befriedigend, weshalb Sie beim Abendessen die Gäste warnen sollten, auch zum Nachtisch Platz zu lassen.
Guten Appetit an alle!

Rezept-Tipps:

- Damit der Käsekuchen saftig und aromatisch wird, verwenden Sie die Kürbis-Muskatnuss und den Hüttenkäse - mit dem maximalen Fettgehalt;

- Wenn der Teig stark zerbröckelt, können Sie noch etwas weiche Butter in den Mixer geben. Wir sollten eine nasse Krume bekommen, die die Form beibehält, wenn sie mit sauberen Händen gedrückt wird.

- Um Kürbispüree zuzubereiten, müssen Sie zuerst dieses Gemüse kochen. Reinigen Sie dazu das Bauteil von Samen, Fasern und Schalen und schneiden Sie es in kleine Stücke. Geben Sie den gehackten Kürbis in eine Pfanne oder einen kleinen Topf, gießen Sie Zucker hinein und füllen Sie alles mit Wasser. Wir stellen den Behälter auf mittlere Hitze und warten, bis der Inhalt kocht. Unmittelbar danach den Brenner leicht anziehen und die Komponenten für kochen 10 Minuten. Nach der vorgegebenen Zeit reduzieren wir die Hitze auf das Maximum, bedecken den Topf mit einem Deckel und kochen den Kürbis weiter gleiche Anzahl von Minuten. Achtung: Vergessen Sie nicht, die Masse von Zeit zu Zeit umzurühren, damit sie nicht am Boden des Behälters verbrennt. Wenn alles fertig ist, schalten Sie den Brenner aus und lassen Sie den Kürbis und den Zuckersirup abkühlen. Am Ende überführen wir alles in die Rührschüssel und mahlen es mit mittlerer Geschwindigkeit, bis eine homogene Masse entsteht. Wir sollten einen schönen, glatten Brei bekommen, der im Kühlschrank aufbewahrt und nicht nur als Füllung zum Käsekuchen hinzugefügt werden kann, sondern auch einfach so isst oder mit Joghurt und anderem Gebäck würzt. Für dieses Rezept benötigen Sie 350 Gramm Kürbisse 200 Milliliter reines Wasser und 2 Esslöffel Zucker.