Leerzeichen

Auberginensalat für den Winter


Zutaten für die Zubereitung von Auberginensalat für den Winter

  1. Frische Aubergine mit dünner Haut 1 Kilogramm
  2. Karotte 500 Gramm
  3. Bulgarischer Pfeffer 100 Gramm
  4. Pflanzenöl 200 Gramm
  5. Salz 2 Esslöffel
  6. Zucker 2 Esslöffel
  7. Essig 9% 2 Esslöffel
  8. Knoblauch 3 Nelken
  9. Frisches Basilikum 3 Zweige
  10. Lorbeerblatt nach Geschmack
  11. Schwarze Pfefferkörner nach Geschmack
  • Hauptbestandteile: Aubergine, Karotte, Pfeffer
  • 3 Portionen servieren

Inventar:

Sterilisiertes Glas mit Deckel, Dosenöffner, Frittierpfanne mit Deckel, Holzspatel, Holzlöffel, Küchenmesser, Schneidebrett, Bürste zum Waschen von Gemüse, Küchentuch.

Auberginensalat für den Winter kochen:

Schritt 1: bereiten Sie die Aubergine vor.


Jede Zubereitung beginnt mit der Auswahl der Zutaten. Für diesen Salat frische, junge Auberginen mit dünner Haut nehmen. Falten Sie sie in die Spüle und spülen Sie sie mit warmem, fließendem Wasser ab. Entfernen Sie den Schmutz mit einer Bürste. Nach dem Waschen das Gemüse auf ein Schneidebrett legen und die Schwänze abschneiden. Dann schneiden Sie die Aubergine in Würfel von beliebiger Größe.

Schritt 2: Karotten vorbereiten.


Nach der Aubergine die Karotten abspülen und alle Land- und Sandstücke von der Orangenschönheit entfernen. Wenn die Möhren jung sind, brauchen Sie sie nicht zu schälen, aber wenn sie bereits eine dicke Haut gefunden hat, muss eine solche Wurzelfrucht auf jeden Fall gründlich geschält werden.
Nach dem Schälen und Waschen der Karotten je nach Gemüsedurchmesser in dicke Kreise oder Halbkreise schneiden.

Schritt 3: Bereiten Sie den Pfeffer vor.


Teilen Sie die süßen Paprikaschoten in Hälften und säubern Sie sie von den Samen. Vergessen Sie nicht, auch den grünen Schwanz zu schneiden. Das geschälte Gemüse gut mit fließend warmem Wasser abspülen und in Würfel schneiden.

Schritt 4: Bereiten Sie den Knoblauch vor.


Knoblauchzehen schälen und reiben oder in sehr kleine Stücke schneiden.

Schritt 5: Basilikum vorbereiten.


Die Basilikumzweige mit kaltem Wasser abspülen, überschüssige Feuchtigkeit abschütteln und hacken.

Schritt 6: Das Gemüse dünsten.


Erhitze eine tiefe Pfanne und gieße Pflanzenöl hinein. Wenn sich das Öl ebenfalls erwärmt, gießen Sie Karottenscheiben hinein. Das Gemüse bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren anbraten, bis die Möhre weicher ist und eine goldene Farbe annimmt.

Fügen Sie dann die Auberginen, gehackten Knoblauch, Basilikum und Scheiben Paprika zu den in Öl gebratenen Karotten hinzu und gießen Sie Zucker und Salz in das Gemüse. Den Inhalt der Pfanne umrühren, abdecken und garen 20-25 Minuten.
Öffnen Sie den Deckel, gießen Sie den Essig in das gedünstete Gemüse, mischen Sie und bringen Sie es zum Kochen bei schwacher Hitze. Nehmen Sie dann die Pfanne vom Herd und fahren Sie sofort mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 7: Wir bereiten Auberginensalat für den Winter vor.


Gießen Sie den geschmorten Auberginensalat in vorbereitete sterile Gläser, geben Sie jeweils ein Paar schwarze Pfefferkörner und ein Lorbeerblatt hinein. Die Dosen gut aufrollen und mit einem Küchentuch einwickeln. Lassen Sie das Werkstück auf Raumtemperatur abkühlen, entfernen Sie das Handtuch und senden Sie den Auberginensalat an einen dunklen Ort. Vergessen Sie nicht, das Beschaffungsdatum anzugeben und den Namen zu unterschreiben.

Schritt 8: Den Auberginensalat servieren.


Im Winter Auberginensalat auf dem Tisch servieren, als Erinnerung an einen warmen Sommer. Das Gemüse ist sehr schmackhaft und passt gut zu Geflügel-, Fleisch- und Fischgerichten. Es ist eine hervorragende Vorspeise, die auf dem festlichen Tisch serviert werden kann und allen Anwesenden gefällt.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Sie können mit Auberginensalat experimentieren, indem Sie Gemüsescheiben vergrößern oder Tomaten und Zwiebeln hinzufügen.

- Wenn Sie einen Salat mit bereits gelegten Auberginen zubereiten, sollten Sie das Gemüse gründlich waschen. Anschließend müssen Sie unbedingt die Schale von den Auberginen entfernen.

- Gewürznelken und Pimenterbsen eignen sich auch hervorragend als Gewürz für Auberginensalat im Winter.