Salate

Frischer Frühlingssalat


Frische Frühlingssalatzutaten

  1. Eisbergsalat 4 Blätter
  2. Rettich Handvoll
  3. Gurke 1 Stück (groß)
  4. Grüne Zwiebel 1/2 Bund
  5. Salz nach Geschmack
  6. Pfeffer nach Geschmack
  7. Würze für Salate nach Geschmack
  8. Olivenöl oder anderes Gemüse nach Geschmack
  • Hauptzutaten: Zwiebeln, Gurken, Radieschen, Kräuter
  • 2 Portionen servieren

Inventar:

Küchenmesser, Schneidebrett, Salatschüssel, Esslöffel.

Frühlingssalat zubereiten:

Schritt 1: Bereiten Sie das Gemüse vor.


Spülen und trocknen Sie zuerst das gesamte Gemüse und die Kräuter ab und lassen Sie sie in einem Sieb oder einem Sieb mit dem Gewicht, damit das Glas überschüssige Flüssigkeit enthält.
Achten Sie nach dem Waschen darauf, die Gurke von der Haut zu schälen. Wenn die Kerne sehr groß sind, sollten Sie sie ebenfalls entfernen und ein saftiges Fruchtfleisch zurücklassen. Die geschälte Gurke in kleine Würfel schneiden.
Schneiden Sie für Radieschen die Pferdeschwänze und schneiden Sie sie dann in dünne Scheiben, Viertel oder Hälften von Kreisen.
Kopfsalat fein hacken und fein, aber Sie können ein paar lassen, um das fertige Gericht zu dekorieren.
Für grüne Zwiebeln brauchen wir nur die Federn selbst, ohne den weißen Teil, sie in Ringe zu schneiden.

Schritt 2: Mischen Sie den frischen Frühlingssalat.


Alle Gemüsezutaten zusammengeben, die Gewürze für den Salat hinzufügen, eine kleine Menge Pflanzenöl einfüllen, mischen und ziehen lassen. 10 Minuten bei Raumtemperatur. Dann Salz und Pfeffer dazugeben, nochmals mischen und servieren.

Schritt 3: Servieren Sie einen frischen Frühlingssalat.


Es ist besser, den frischen Frühlingssalat nicht lange aufzubewahren, sondern gleich nach dem Kochen zu essen. Außerdem ist er sehr schnell zubereitet und man kann sich immer zerkleinern, wenn es Gemüse gibt. Ein tolles Frühstücksgericht mit einem Omelett oder ein paar Sandwiches, aber auch ein Salat mit frischem Gemüse sieht wie eine Beilage aus, besonders für Fleischgerichte und Geflügelgerichte. Und zum Grillen ist es in der Regel etwas Unglaubliches!
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Vor allem in diesem Salat ist es gut, Rapsöl hinzuzufügen, zusätzlich zu einem hervorragenden Geschmack, es hat auch einen hohen Gehalt an Nährstoffen und es steht Oliven in nichts nach.

- Sie können das Pflanzenöl mit einer kleinen Menge Zitronensaft verdünnen, um dem Salat eine gewisse Würze zu verleihen.