Fisch

Gegrillte Forelle in Sojasauce


Gegrillte Forellenzutaten in Sojasauce

  1. Forelle 1 Stück
  2. Sojasauce 2 Esslöffel
  3. Olivenöl 2 Esslöffel
  4. Zitronensaft 1 Teelöffel
  • Hauptzutaten
  • 2 Portionen servieren

Inventar:

Grill, Küchenmesser, tiefer Teller, Spatel oder Grillzange.

Forelle in Sojasauce grillen:

Schritt 1: Die Forelle einlegen.


Die Forelle auftauen und ausnehmen. Spülen Sie den Fisch innen und außen mit fließendem Wasser ab und trocknen Sie ihn dann mit Papiertüchern.
Die geschälte Forelle in die Marinade aus Sojasauce, Öl und Zitronensaft tauchen, abdecken und mindestens im Kühlschrank lagern 30 Minuten.

Schritt 2: Forelle grillen.


Den Grill vorheizen.

Die marinierte Forelle auf einem Rost auslegen und mit dünnen Zitronenscheiben füllen. Sie müssen Fisch wie Fleisch braten. Es ist die ganze Zeit notwendig, um sicherzustellen, dass nichts brennt und rechtzeitig umzudrehen. Die genaue Garzeit ist schwer zu erraten, da sie von der Größe des Fisches und der Gartemperatur abhängt.
Achtung: Salz Forelle in Sojasauce mariniert ist nicht erforderlich, aber Pfeffer nach Geschmack wird nicht schaden.

Wenn die Forelle vom seitlichen Grill ein klares Muster sowie eine goldene Kruste erhält, kann der Fisch vom Grill genommen und bis zum Abkühlen auf den Tisch gelegt werden.

Schritt 3: Die gegrillte Forelle in Sojasauce servieren.


Gegrillte Forelle ganz servieren. Wenn der Fisch groß ist, können Sie ihn in zwei Teile schneiden. Als Beilage eignet sich jeder Salat hervorragend zum Grillen oder Grillen, der in der Regel direkt vor Ort aus frischem oder gebackenem Gemüse zubereitet wird.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- In den Fisch können Sie auch Butter, frischen Rosmarin und andere Gewürze geben, die mit rotem Fisch kombiniert werden.