Salate

Salat mit Kohlrabi, Sellerie, Apfel und Karotten


Zutaten für die Zubereitung von Salat mit Kohlrabi, Sellerie, Apfel und Karotte

  1. Kohlrabi 500 Gramm
  2. Äpfel 300 Gramm
  3. Karotte 200 Gramm
  4. Sellerie (Stiel) 150 Gramm
  5. Limetten- oder Zitronensaft mit halber Frucht
  6. Pflanzenöl nach Geschmack
  7. Salz nach Geschmack
  • Hauptzutaten: Kohl, Karotte, Apfel
  • 2 Portionen servieren

Inventar:

Küchenmesser, Schneidebrett, Reibe, Teller, Esslöffel.

Salat mit Kohlrabi, Sellerie, Apfel und Möhren zubereiten:

Schritt 1: Kohlrabi putzen.


Kohlrabi waschen und die oberste Kohlschicht abschneiden - schälen, wie zum Beispiel bei Kartoffeln.

Dann können Sie Kohlrabi auf einer mittleren Reibe raspeln oder in Streifen schneiden.
Wenn Sie den Kohl in Streifen schneiden möchten, schneiden Sie ihn zuerst in dünne Kreise.

Und schneiden Sie die Kreise in dünne Streifen.

Schritt 2: Bereiten Sie den Rest der Zutaten vor.


Den Selleriestiel abspülen und in sehr kleine Stücke schneiden.

Karotten und Äpfel waschen und schälen. Es ist nicht notwendig, Äpfel von der Schale zu schälen, aber Sie müssen den Kern entfernen. Nachdem Sie alles in Streifen geschnitten oder auf einer mittleren Reibe gerieben haben, werden die Äpfel und Karotten wie Kohlrabi in Scheiben geschnitten / gerieben.
Und damit sich die Äpfel nicht verdunkeln, gießen Sie sie gleich nach dem Schneiden / Reiben mit Zitronen- oder Limettensaft ein.

Schritt 3: Mischen Sie den Salat mit Kohlrabi, Sellerie, Apfel und Karotten.


Mischen Sie Sellerie, Äpfel, Kohlrabi und Karotten in einer Schüssel, fügen Sie Salz und Pflanzenöl hinzu. Mischen Sie alles sehr sorgfältig und Sie können einen einfachen und gesunden Salat auf den Tisch servieren.

Schritt 4: Salat mit Kohlrabi, Sellerie, Apfel und Karotten servieren.


Ein Salat mit Kohlrabi, Sellerie, Apfel und Karotten wirkt wie eine Bürste für den Körper, hat aber auch viele nützliche Nährstoffe und ist mit Sicherheit köstlich. Sie können es getrennt von allem servieren oder als Beilage für warme Fleisch- oder Geflügelgerichte. Wählen Sie die von Ihnen bevorzugte Servieroption.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Kohlrabi kann nicht durch einen bitteren Rettich ersetzt werden.