Sonstiges

Gang Area zum kulinarischen Hotspot


Slums von Rio zeigen robuste Aromen, wenn sie sicher zu besuchen sind

Wir alle haben gehört, dass die nächste kulinarische Macht in Lateinamerika liegt, aber dachte jemand, dass sie aus den Slums kommen könnte? Die Favelas von Rio de Janeiro, von Rio de Janeiro, Dörfer der Unterschicht, die einst für Massenbandengewalt und Drogenschmuggel berühmt waren, haben in den letzten Jahren eine überraschende Wendung genommen und sind heute als heiße kulinarische Reiseziele in Brasilien bekannt. Die Favelas von Rio, die jetzt restauriert wurden, werden wegen ihrer günstigen Gerichte und hochwertigen, authentischen Teller zu beliebten Attraktionen für Ausländer, während die Einheimischen immer noch wegbleiben, weil sie fest davon überzeugt sind, dass die Favelas nicht sicher sind.

Sergio Bloch, von der Kritik gefeierter Regisseur und jetzt Herausgeber des portugiesischen Reiseführers The Gastronomic Guide to the Favelas of Rio, sagte gegenüber Associated Press: „Essen ist ein ausgezeichnetes Werkzeug, um Vorurteile abzubauen. Für Menschen mit anhaltender Angst vor Gefahren oder Vorurteilen gegenüber diesen Orten, die so lange nicht besucht werden konnten, ist Essen ein wunderbarer Grund, tatsächlich eine Favela zu besuchen.“

Mit brasilianischen Favoriten wie erstklassigem Fleisch in Bohneneintöpfen und beliebter und ausländischer Küche wie Sushi, die auf den Markt kommen, verzichten Touristen jetzt gerne auf Wanderungen, um Christus den Erlöser zu sehen, um stattdessen eine perfekt ausgewogene Schüssel Reis und Bohnen zu genießen.

Diese Territorien haben jedoch neben der bloßen Gewalt auch ihre eigenen Komplikationen. Denn was die meisten dieser Favelas an Landschaft und robustem Geschmack haben, fehlt ihnen an Hygiene. „Wir gingen an Orte, an denen das Essen großartig war, aber der Geruch eines nahegelegenen Müllcontainers machte es unhaltbar“, sagte Bloch der Associated Press. Für seinen Reiseführer überprüfte Bloch 97 verschiedene Restaurants und Lebensmittelanbieter in acht restaurierten Favelas-Dörfern.


10 fabelhafte unterirdische Supper Clubs in SF

Als kulinarisches Mekka, das von weltberühmten Köchen und Freizeit-Foodies bevölkert ist, macht es Sinn, dass San Francisco ein Hotspot für Underground-Supper-Clubs ist. Diese geselligen kulinarischen Erlebnisse können überall stattfinden, von einem viktorianischen Haus in der Mission bis zu einem Hausboot in der Bucht. Sie sind oft thematisiert und enthalten in der Regel lokale Zutaten, aber der Off-the-Grid-Aspekt der Abendessen ist wohl ihre verführerischste Qualität. Treffen Sie ein paar Freunde zu einem hochwertigen Essen ohne den Vorwand eines schicken Restaurants oder gehen Sie auf einen Junggesellenabschied und treffen Sie interessante Leute bei den mehreren Gängen.

Das in NYC gegründete und kürzlich in SF gegründete I Forgot It's Wednesday möchte eine Essatmosphäre schaffen, die – ihrem Namen entsprechend – die Gäste mit interessanten Gesprächen und genialen Kombinationen fesselt und alle vergessen lässt, dass es Mittwoch ist. Das Fünf-Gänge-Menü wird von Küchenchefin Jenny Dorsey zubereitet und mit Weinbegleitungen und Cocktails von ihrem Ehemann Matt Dorsey serviert. Jenny postet einige der Rezepte auf ihrem Blog. Die einzigen Aufnahmeregeln sind: Sei ein netter Mensch. Handeln Sie respektvoll. Bringen Sie einen offenen Geist mit. Und sei nett zu den Hunden. Der Ort ist super geheim, aber sie veröffentlichen bevorstehende Veranstaltungen auf der Website. Tragen Sie sich in die Mailingliste ein, um über zukünftige Abendessen auf dem Laufenden zu bleiben, und senden Sie hier eine E-Mail, um einen Sitzplatz zu reservieren.

Nachdem er garnierte Dinnerpartys für seine Kommilitonen im Jurastudium veranstaltet hatte, brachte Chefkoch David Barzelay seine kulinarische Leidenschaft mit zu Lazy Bear, wo er an verschiedenen Orten Suppenclubs veranstaltete, bevor er eine stationäre Version in der Mission eröffnete. Zu Ehren des traditionellen gemeinsamen Esserlebnisses im Familienstil bleibt das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Lazy Bear so einladend und energiegeladen wie in den Tagen vor dem Restaurant, als Snacks und Beisammensein das Festessen einläuten, das den Gästen des Long American serviert wird Tische aus Ulmenholz. Barzelay kocht modernes amerikanisches Essen, ergänzt durch sieben bis acht ABV-Paarungen. Jeden Abend werden zwei Sitzgelegenheiten angeboten, eine um 18 Uhr und eine um 20:30 Uhr. Kaufen Sie hier Tickets im Voraus und abonnieren Sie ihren Twitter-Feed, um über bevorstehende Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Nachdem Ko Son seine Tech-Karriere im Silicon Valley beendet hatte, wandte er sich der kulinarischen Welt zu und lud Gäste ein, in seinem wunderschönen viktorianischen Haus im Herzen der Mission zu speisen. Son fing an, seine Underground-Supper-Clubs zu veranstalten, um eine intime Atmosphäre aus Essen, Wein und Kunst zu schaffen. Naked Kitchen bietet talentierten aufstrebenden und erfahrenen Köchen die kreative Freiheit, neue und innovative Gerichte auszuprobieren. Füllen Sie hier die Mailingliste aus und reservieren Sie Ihren Platz am Tisch online.

Wenn Iso Rabins von forageSF keine Exkursionen zur Nahrungssuche veranstaltet, die Abenteuer mit wilden Pilzen, Wanderungen durch wildes Essen und Nahrungssuche im Meer beinhalten, ist er an der Spitze der umherziehenden Supperclubs von Wild Kitchen. Das Abendessen findet an einem großen Gemeinschaftstisch überall statt, von einer Dachterrasse oder einem Lagerhaus in der Mission bis zu einem Hausboot in Sausalito. Jeder Gang des achtteiligen Menüs besteht aus nachhaltig geernteten lokalen Zutaten wie Heilbutt, Kaninchen, Wildschwein, Pilzen oder Bergsalat, die bis zum Tag der Jagd und Ernte nicht von Menschenhand berührt wurden. Um an der nächsten Wild Kitchen teilzunehmen und die Köstlichkeiten aus der Bay Area zu probieren, melden Sie sich hier für ihre E-Mail-Liste an.

Im Jahr 2010 schlossen sich fünf gute Freunde zusammen, um nachhaltige Zutaten und inspirierte Küche zu der erfolgreichen Clandestine Dinner Series der Stag Dining Group zu verschmelzen. Derzeit veranstalten sie immer noch regelmäßige Abendessen, die ein großes Netzwerk lokaler Biobauern unterstützen, keine Abfälle produzieren und deponiefrei sind. Jedes Abendessen bietet einige der führenden Kunsthandwerker und Künstler der Bay Area. Hirsch hat Abendessen in historischen Herrenhäusern, Schießständen, Kunstgalerien und Weingütern veranstaltet. Ihre bisher größte Veranstaltung, ein einzigartiges Feinschmecker-Konzert namens Mission Battleship, fand auf dem Liberty Ship SS Jeremiah O’Brien statt. Abendessen werden über ihre Mailingliste beworben, daher ist der beste Weg, einen Sitzplatz zu ergattern, sich hier anzumelden.

Der Brauer Eric Denman vereint seine Trankopferkünste mit schmackhaften kulinarischen Kombinationen in einem Mission-Apartment, in dem er wöchentliche Themenmenüs komponiert. Die Gerichte werden aus frischen, regionalen Zutaten zubereitet und mit selbstgebrauten Ales kombiniert. Um Gast beim Abendessen zu werden, müssen Sie zuerst Mitglied sein, und dann entscheidet das Glück der Ziehung, ob Sie einen Sitzplatz bekommen – die Liste wird zufällig aus der Datenbank des Clubs zusammengestellt. Diese Methode fördert einzigartige, ansprechende Gespräche und fördert neue Freundschaften und Netzwerke. Um in die Einladungsliste aufgenommen zu werden, senden Sie hier eine E-Mail und teilen Sie ihnen mit, wie Sie von dem Club erfahren haben.

Obwohl Küchenchef Ben Long keine traditionelle Kochausbildung hat, basiert sein geheimer und exklusiver Supper Club (derzeit nur für Mitglieder) auf der gemeinsamen Liebe seiner Frau für gutes Essen und Wein. Die achtgängigen Dinnerpartys finden jeden Monat statt. Die Atmosphäre ist lustig und ungezwungen, mit Betonung auf eine gute Zeit und lebhafte Gespräche. Wie Long es ausdrückt: "Es gibt nichts Besonderes außer dem Essen." Obwohl SPICE derzeit keine neuen Mitglieder aufnimmt, können Sie dennoch versuchen, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen, indem Sie sich hier melden.

Dieses unterirdische kulinarische Erlebnis wird von Vance und Kelly Rose geleitet, die für ihre monatlichen Neun-Gänge-Aufstriche ein einzigartiges, saisonal orientiertes Menü mit lokalen Zutaten wie Produkten, Getreide, Fisch und Fleisch zusammen mit acht verschiedenen Weinen kuratieren. Der Rahmen ist sowohl persönlich als auch professionell, mit einem Schwerpunkt auf Geschmackskombinationen und Komplexität, die auch in der Weinauswahl vorhanden sind (der Küchenchef ist auch ein Winzer). Mitglieder erhalten eine Woche vor dem Abendessen eine E-Mail mit einer Vorschau auf das Menü und die Preise. Zwei Tage vor der Veranstaltung wird der Ort bekannt gegeben. Tragen Sie sich hier in die Mailingliste ein.

Die Gründer des Hearsay Supper Clubs, Dan und Jeanne, sind selbsternannte Weltenbummler, die eine Hingabe an Essen und Trinken haben, die sich bei ihren Dinnerpartys zeigt. In regelmäßigen Abständen öffnen sie ihre Küche für etwa ein Dutzend Gäste und servieren ein sechsgängiges Degustationsmenü, gepaart mit Bier, Wein oder Cocktails, das traditionelle und moderne Techniken vereint. Gelegentlich veranstalten sie Verkostungsveranstaltungen, bei denen eine einzelne Zutat oder ein einzelner Hersteller hervorgehoben wird. Der beste Weg, um von ihren bevorstehenden Veranstaltungen zu erfahren, die einen Monat im Voraus geplant sind, besteht darin, sich hier in ihre E-Mail-Liste zu eintragen oder ihnen auf Twitter zu folgen.

Shane Stanbridge und Marie Chia lernten sich während ihrer Schulzeit am Natural Gourmet Institute for Health and Culinary Arts kennen, wo sie lernten, auf spezielle Ernährungseinschränkungen einzugehen und die Techniken und Vorteile des Kochens pflanzlicher Mahlzeiten zu studieren. Nachdem das Duo in veganen, rohen und glutenfreien Restaurants wie Millennium in Oakland, Pure Food and Wine in New York und mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants in San Francisco und Paris gearbeitet hatte, beschloss das Duo, S+M zu gründen, um schöne Dinge zu kreieren und nachhaltige Gerichte. Ihre aktuelle Supper-Club-Serie The Blind Tiger vereint hochwertige lokale Produkte, die mit Bio-Bier von Bison Brewing zubereitet werden, und findet jeden letzten Sonntag in der Bay Area statt. Die Locations, die überall in San Francisco und seinen Nachbarstädten stattfinden können, werden den Ticketinhabern vor dem Abendessen zugesandt, und die Köche veranstalten manchmal Mahlzeiten in ihrem Oakland-Loft. Veranstaltungen sind oft BYOB, aber Stanbridge und Chia bieten vorgeschlagene Paarungen an. Kontaktieren Sie sie hier, um sich in die Mailingliste einzutragen oder für andere Anfragen.


Bang Bang Huhn

Ertrag: 6 Portionen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Erstaunlich knusprige Hähnchenbissen, beträufelt mit süßem Chili-Mayo – so gut, dass Sie das Rezept verdoppeln oder verdreifachen möchten!

Zutaten:

  • 1/2 Tasse Pflanzenöl oder mehr, je nach Bedarf
  • 1 Tasse Buttermilch
  • 3/4 Tasse Allzweckmehl
  • 1/2 Tasse Maisstärke
  • 1 großes Ei
  • 1 Esslöffel scharfe Soße
  • Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Pfund Hähnchenbrust ohne Knochen, ohne Haut, in 1-Zoll-Stücke geschnitten
  • 1 Tasse Panko*

Für die Soße

  • 1/4 Tasse Mayonnaise
  • 2 Esslöffel süße Chilisauce
  • 1 Esslöffel Honig
  • 2 Teelöffel Frank’s Hot Sauce

Richtungen:

  1. Für die Sauce Mayonnaise, Sweet-Chili-Sauce, Honig und Frank’s Hot Sauce in einer beiseite gestellten kleinen Schüssel verquirlen.
  2. Pflanzenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
  3. In einer großen Schüssel Buttermilch, Mehl, Maisstärke, Ei, scharfe Sauce, Salz und Pfeffer nach Geschmack verquirlen.
  4. Das Hühnchen nacheinander in die Buttermilchmischung tauchen, dann in Panko ausbaggern und zum Überziehen drücken.
  5. In Chargen arbeiten, Hühnchen in die Pfanne geben und etwa 2-3 Minuten kochen, bis es gleichmäßig goldbraun und knusprig ist. Auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller übertragen.
  6. Sofort servieren, mit süßer Chilisauce beträufelt.

Anmerkungen:

*Panko ist ein Paniermehl nach japanischer Art und kann in der asiatischen Abteilung Ihres örtlichen Lebensmittelgeschäfts gefunden werden.

Hast du dieses Rezept gemacht?

Tagge @damn_delicious auf Instagram und hashtag it #verdammtlicious.


Wir haben unsere Fans gebeten, ihren Lieblingsplatz in Asheville zum Frühstück auszuwählen. In der Umfrage wurden 56 Restaurants genannt, von denen diese acht die meisten Stimmen erhielten.

Das sind die besten Frühstücksrestaurants in Asheville laut den Besuchern und Einheimischen, die in unserer Umfrage abgestimmt haben. Hier sind sie in absteigender Reihenfolge:

8. Grüner Salbei Café

Green Sage hat vier Standorte in Asheville und ist bekannt für sein਎ngagement zum Servieren von Speisen, die die Gesundheit fördern und eine lebendige Gemeinschaft unterstützen. Die Speisen auf der Speisekarte sind nährstoffreich, chemiefrei, zu 95 % biologisch und werden sorgfältig ausgewählt."਍ie meisten Gerichte können leicht für Vegetarier und Personen mit diätetischen Einschränkungen geändert werden.

Was zu bestellen: Die Pura Vida Bowl ist ein Klassiker mit zwei Sunnyside-Up-Eiern, schwarzen Bohnen, saut kale/Zwiebeln, Wurzelhasch, Naturreis, Guacamole, Pico de Gallo und Salsa Verde. Andere Frühstücksfavoriten sind der Everything Avocado Toast, Breakfast Burrito und der Appalachian Trail Teller. 

7. Zu Hause angebaut

Nördlich der Innenstadt von Asheville an der Merrimon Ave. finden Sie Homegrown - ein lokales Restaurant, das lokale Speisen serviert, die von Einheimischen zubereitet werden. Sehen Sie ein Thema? Der Slogan von HomeGrown&aposs lautet: "Slow Food, richtig schnell". Sie haben eine ständig wechselnde, erschwingliche Speisekarte. Die einzige Schwierigkeit besteht also darin, sich zu entscheiden, was Sie bekommen und ob Sie Ihr Essen im gemütlichen Esszimmer oder auf der Terrasse genießen möchten.

Was zu bestellen: Das mit Buttermilch gebratene Hühnchen hier ist ein absoluter Liebling der Fans. Kombinieren Sie dies mit einem Keks oder anderen köstlichen Beilagen für ein Frühstück, das Ihren Tag mit Sicherheit auf den richtigen Weg bringt.

6. Eckküche

Das Corner Kitchen liegt in den von Ziegeln gesäumten Straßen von Biltmore Village und serviert "Südliche Küche mit urbanem Touch". Dieses Bistro befindet sich in einem wunderschönen viktorianischen Haus aus der Jahrhundertwende, in dem einst Mitarbeiter des Biltmore Estate untergebracht waren. Auch Präsident Obama hat hier während seines Urlaubs in Asheville 2010 zu Abend gegessen.

Was zu bestellen: Gehen Sie zum Brunch und probieren Sie Hickory Nut Gap Chorizo ​​and Eggs. Das Schweinefleisch stammt aus der Region und ist lecker. Beginnen Sie Ihre Mahlzeit mit einer Tasse der typischen Corn & Crab Chowder.

5. Elch Café

Mit dem Western North Carolina Farmer&aposs Market direkt nebenan ist es kein Wunder, dass das Moose Cafe täglich frisches, lokales Gemüse anbietet. Ihre Speisekarte mit hausgemachten Hausmannskost im südlichen Stil hat ihnen den Ruf eingebracht, ein Ort zu sein, an dem die Einheimischen essen gehen. Ihre Popularität hat ihnen sogar ein Feature eingebracht Southern Living Magazin. Und Miranda Lambert speiste hier während eines Besuchs in Asheville Anfang 2021. Erwarten Sie, zu jeder Mahlzeit mit heißen hausgemachten Keksen und frischer Apfelbutter begrüßt zu werden. Nicht nur das Essen ist köstlich, sondern auch die Aussicht auf die Berge aus dem Speisesaal wird genau das Richtige für Sie sein.

Was zu bestellen: Wählen Sie einen südlichen Favoriten aus - Sie können wirklich etwas falsch machen. Brathähnchen, Hackbraten, Mac und Käse und Grünkohl haben alle gute Noten erhalten.     

4. Tupelo Honig Café

Tupelo Honey gehört zu den Restaurants, die dazu beigetragen haben, die kulinarische Szene von Asheville&aposs bekannt zu machen. Dieses beliebte Restaurant wurde von den New York Times, Frommer&aposs, Rachel Ray, Garten & Gun und vieles mehr. Bekannt für sein neues Südflair, hat sich der Hotspot in der Innenstadt mittlerweile mit zwei Standorten in Asheville und weiteren Standorten von Georgia bis Colorado ausgebreitet. Planen Sie, früh hier zu sein, da sich die Schlange bildet, sobald sich die Türen öffnen.

Was zu bestellen: Was auch immer Sie tun, stellen Sie sicher, dass Sie eine Bestellung ihrer Vorspeisen mit gebratenen grünen Tomaten mit dem Tisch teilen. Die Tomaten werden über Ziegenkäsegrütze mit frischem Basilikum serviert. Tolle! Spülen Sie es mit ihrer charakteristischen hausgemachten Rosmarin-Pfirsich-Limonade ab.

3. Frühes Mädchenrestaurant

Sie wissen es gut, wenn „Made from Scratch“ ein Restaurant-Motto ist. Dieses Farm-to-Table-Restaurant im coolen Kopfsteinpflaster der Wall Street in der Innenstadt von Asheville serviert südländische Hausmannskost und besser noch, das Frühstück steht den ganzen Tag auf der Speisekarte. Rachel Ray hob Early Girl in ihrer beliebten Serie "40 $ pro Tag" hervor, die auf Food Network ausgestrahlt wurde.

Was zu bestellen: Gehen groß oder nach Hause gehen! Ihre  Porky Breakfast Bowl wird komplett mit Homefries, BBQ-Schweinefleisch, Rührei und Bauernkäse in Bentons rauchiger Specksauce geliefert.

2. Sunny Point Café

Dieses Restaurant in West Asheville hat in den letzten Jahren viel nationale Aufmerksamkeit erhalten. Alle von Fodor&aposs bis Leben im Süden haben das tolle Frühstück angepriesen, das dieser Ort serviert. Ihr Essen ist so gut, dass die Leute gerne draußen im Regen stehen und auf einen Tisch warten.

Was zu bestellen: Ihr Huevos Rancheros war Finalist bei Good Morning America&aposs Bestes Frühstück in Amerika Wettbewerb. Es kommt mit herzhaften schwarzen Bohnenkuchen, Snow Creek Chorizo-Wurst, Feta-Käse, gerösteter Tomatillo-Salsa und mit Kräutern geworfenen roten Hautspuds, die mit zwei Freilandeiern nach Belieben, Koriander-Crema und knusprigen Tortillastreifen belegt sind. Yum!

1. Kekskopf

Ganz oben auf unserer Liste steht das bei den Fans beliebteste Biscuit Head, ein Restaurant, das mit seiner frischen Interpretation der südländischen Hausmannskost etwas "Süden auf den Mund" bringen möchte. Mit zwei Standorten in Asheville (West Asheville und Downtown) ist Biscuit Head eine bequeme Möglichkeit, einen Tag voller Erkundungen der Stadt zu beginnen. Die Prämisse eines Frühstücks hier ist einfach: Beginnen Sie mit riesigen, flauschigen Katzenkopf-Keksen und fügen Sie dann alles hinzu, von traditionellen Eiern und Speck bis hin zu den abenteuerlicheren Paarungen wie dem Pulled Pork mit einem Ei darauf. Sie haben auch eine große Auswahl an hausgemachten Marmeladen und Gelees zur Auswahl, um das Angebot zu versüßen. 

Was zu bestellen: Angesichts der Lage in Beer City müssen Sie den "Soßenflug" ausprobieren. Wählen Sie drei herzhafte Soßen und einen warmen, flauschigen Katzenkopf-Keks. Ja, es ist so gut wie es klingt!

Anerkennungen

In einem waren sich unsere Facebook-Fans einig: Die Möglichkeiten beim Frühstück in Asheville sind scheinbar endlos. Während die acht oben genannten Restaurants in unserer Umfrage an die Spitze gestiegen sind, haben auch diese vier ihren gerechten Anteil an Liebe erhalten: Green Sage, Mayfel&aposs und Posana.

Entdecken Sie weitere köstliche Frühstücke in Asheville.

Top-Foto, Homegrown, Corner Kitchen, Early Girl Eatery und Sunny Point-Bilder von Jared Kay. Tupelo-Honigfoto von Emily Chaplin. Keks-Kopffoto von Amy Wester.


Dieser israelische Koch fand mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants „verdammt langweilig“. Also wandte er sich koscher zu.

Bild von Arba

Das Restaurant Arba an der UWS

„Glutenfrei“ und „koscher“ deutet oft auf kulinarische Langeweile hin. Aber im Arba, einem neuen Hotspot der Upper West Side, hat der israelische Küchenchef Nir Zook mit einem ebenso virtuosen wie köstlichen Gemüse-Forward-Menü mit hellem Geschmack gezaubert.

Zook, ein Starkoch in Israel, hat seinen Restaurantbetrieb dort in den letzten 15 Jahren als die Kraft hinter fast 20 Restaurants - darunter das koscher-luxuriöse Mapu und das Hipster-Spot Cordelia - zugunsten privater Dinnerpartys im Old Jaffa Home zurückgedreht.

Um Arba zu eröffnen, hat sich Zook mit Orly Gottesman, Gründer und CEO des glutenfreien Verpackungsunternehmens Blends by Orly, zusammengetan. Arba ist Zooks erstes US-Restaurant und Gottesmans erster Ausflug in die Gastronomie. Tagsüber ist das Restaurant ein glutenfreier Treffpunkt namens Modern Bread & Bagel, nachts kommt das gute Besteck für Arba heraus. Die Kosher-Zertifizierung wird vom International Kosher Council ausgestellt.

Der Stürmer holte Zook aus Israel ein, wo er immer noch die meiste Zeit des Jahres verbringt.
Arba wird als "Tel Aviv-inspiriert" beschrieben, aber seine Speisekarte ist anders als jedes israelische Restaurant in New York. Was ist die Grundlage Ihres Kochens?
Nun, ich wohne in Old Jaffa. Es hat eine große arabische Bevölkerung, Fischer, einen großen Markt. Im Grunde habe ich in den letzten 20 Jahren mit vielen Leuten zu tun gehabt. Ich habe Hausmannskost probiert und gesehen, wie unterschiedlich mit Zutaten umgegangen wird. Ich habe das gelernt und es wurde ein Teil von mir – das Richtige zur richtigen Zeit zu kochen, das Beste aus jeder Zutat in Bezug auf Geschmack und Gesundheit auszuwählen. Ein Beispiel: Wenn der Mais in den USA seinen Höhepunkt erreicht, sind Auberginen in Israel am besten. Fisch aus dem Mittelmeer ist anders als Fisch aus dem Atlantik. In diesem Sinne kochst du.

Mit koscheren, glutenfreien Zutaten erreicht man bei Arba viel. Fanden Sie es herausfordernd? Ein anderer Koch sagte mir, koscher zu kochen sei wie „Rückwärtslaufen in Handschellen“.
Fast alle meine Freunde sind Künstler. Ich kann Ihnen sagen, dass Ihre Kreation für Künstler umso größer sein wird, je mehr Einschränkungen bestehen. Ich glaube wirklich, dass man kreativer sein und härter arbeiten muss, wenn man Grenzen und Grenzen hat. Für mich macht es großen Spaß. Ich denke nicht, dass es umständlich ist.

Ich erzähle dir eine Geschichte. Vor vielen Jahren ging ich in Paris in ein mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnetes Restaurant, das einem sehr berühmten Koch gehörte. Das ganze Abendessen bestand aus Gänseleber, schwarzer Trüffel, Tauben, Hummer. Und ich fand es verdammt langweilig. Dies ist, wenn Sie keine Einschränkungen haben. Gib mir Grenzen und lass die Kunst durchkommen. finde ich nicht einschränkend. Es macht mir einfach Spaß, für Menschen zu kochen.

Was ist der größte Unterschied zwischen dem Betrieb eines Restaurants in New York City und dem Betrieb in Israel?
In New York City ist alles viel organisierter als in Israel. Und ein weiterer großer Unterschied ist, dass ich noch nie in meinem Leben mit Mexikanern zusammengearbeitet habe – dies ist für mich eine Nation, die ich nicht kannte. Es war inspirierend. Die Küche hat ein sehr gutes Ambiente. Mein Team ist stolz auf das, was es tut. Und nicht-jüdischen Menschen die Regeln und Vorschriften der Kaschrut beizubringen, ist sehr spannend. Sie finden Logik in Dingen wie der Art und Weise, wie Sie Kräuter waschen müssen.

Einige israelische Köche in New York verwenden einheimische Lebensmittel, und einige müssen noch Zutaten von zu Hause importieren. Und du?
Alle unsere Gewürze kommen aus Israel - Zaatar, Ysop, Salbei, Sumach, mehr. Wir konnten in den Staaten keine gute Qualität finden. Von dort bringen wir auch unser Olivenöl mit.
Das israelische Essen hat gerade einen solchen Moment. Warum denkst du, dass es übergeht?
Wenn man von einer mediterranen Ernährung spricht, ist das genau israelisches Essen. Viel Gemüse, sehr leicht. Bei Arba sind wir koscherer Fisch und Milchprodukte, aber in den Hauptgerichten gibt es kaum Milchprodukte. Alles ist frisch - wir lassen das Gemüse sich zeigen und lassen Olivenöl den Star sein.
Meine Dinnerbegleitung - die ihren Wein kennt - war überwältigt von der Qualität der koscheren Weine, die Ihr Sommelier für ihre Weinbegleitung auf den Markt gebracht hat. Ist es Teil Ihrer Mission, Menschen über israelischen und koscheren Wein aufzuklären?

Jeden Tag. Selbst in Israel wissen viele nicht-koschere Menschen nicht, was in koscheren Weingütern passiert. Koscherer Wein kann jeder Wein sein, groß oder Boutique. Ich kenne die meisten Weinhersteller in Israel. Es ist eine riesige Branche für ein sehr junges Land. Vor zwanzig Jahren hatten wir vielleicht sieben Weingüter. Heute sind es über 300. Es ist eine sehr interessante Branche. Die Leute suchen nach alten Trauben, die in Israel auf natürliche Weise gewachsen sind. Es gibt wirklich spannende Weine. Es gibt keine Einschränkungen, was Sie tun können.

Dieser israelische Koch fand mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants „verdammt langweilig“. Also wandte er sich koscher zu.


Camp Chef Woodwind WiFi 24: Bewertung

Ich bin ein Grillfan, seit ich denken kann. In den letzten zehn Jahren habe ich einen traditionellen Propangrill mit Seitenbrenner verwendet und ich habe ihn geliebt. Ich war schon immer neugierig auf Pelletgrills, und als Camp Chef anbot, einen Woodwind WiFi 24 zur Überprüfung zu schicken, ergriff ich die Chance.

Ich wollte wissen, ob der Woodwind als normaler Grill funktionieren könnte, wenn ich es wollte. Das ist vielleicht eine naive Frage, und ich gebe zu, dass ich nicht viel Erfahrung mit Pelletgrills habe. Ich weiß, dass sie für längeres Rauchen bei niedrigen Temperaturen unglaublich sind, aber wie vielseitig sind sie? Was ist, wenn ich ein paar Burger rausholen möchte? Ich habe es den ganzen Sommer über verwendet und hier sind die Vor- und Nachteile, die ich mit dem Camp Chef Woodwind WiFi 24 erlebt habe. Ich werde den Grill und alle Add-Ons abdecken, die ich verwendet habe.

Holzblasinstrumente WiFi 24

Der Woodwind WiFi 24 ist ein grundsolider Pelletgrill. Mit 150 lbs ist es gut gebaut und wird ohne Zweifel viele Jahre halten. Ich habe im Laufe der Jahre viele Pelletgrills in großen Ladengeschäften ausprobiert, die nicht so hergestellt werden wie der Woodwind. Der Trichter fasst 22 Pfund Pellets, was für die 12-stündige Schweineschulter, die ich geräuchert habe, mehr als genug war.

Der WLAN-Controller funktioniert einwandfrei. Da es sich um WLAN und nicht um Bluetooth handelt, kann ich überall in meinem Haus sein und trotzdem die Fleischsonden im Auge behalten. Wenn ich es leiser stellen oder mehr Rauch hinzufügen möchte, kann ich das auch tun.

Die “Slide and Grill”-Funktion ermöglicht es mir, den Hitzeschild der Feuerbox zum direkten Grillen herauszuziehen. Dies funktioniert recht gut und kann Temperaturen von bis zu 650F auf dem Rost erreichen. Da die Wärme von einem einzigen Punkt ausgeht, befindet sich der Hotspot in der Mitte des Racks. Ich grille normalerweise für 2-4 Personen, also funktioniert es gut. Wenn Sie den gesamten Rost mit Burgern füllen möchten, müssen Sie sie möglicherweise verschieben, um sicherzustellen, dass alle gleichzeitig fertig sind.

Der Sidekick

Der Sidekick bringt den Woodwind WiFi 24 in das Reich der unendlichen Möglichkeiten und hebt Camp Chef wirklich von anderen Pelletgrills ab. Es ist ein 28.000-BTU-Brenner, der mit einer Grillplatte geliefert wird. Mit 16 lbs ist die Grillplatte kräftig, hält die Hitze gut und hat eine Oberfläche von 231 Quadratzoll. Ohne Grillplatte eignet sich der Sidekick auch hervorragend für Woks.

Artisan Outdoor-Ofen

Wir haben diesen Sommer viele Pizzen im Artisan Outdoor Oven gekocht, aber es war noch nicht alles. Alles, was Sie in Ihrem normalen Ofen backen, können Sie in den Artisan-Ofen schieben, solange das Gericht passt. Wir haben Schuster und alle möglichen Dinge hergestellt und es funktioniert großartig. Wir hatten es bis zu 700F, aber neigen dazu, die besten Ergebnisse beim Kochen von Pizza um 500F zu erzielen.

Deluxe BBQ Grillbox

Es gibt Zeiten, in denen ich nur zwei schnelle Burger für meine Frau und mich möchte, und die Deluxe BBQ Grill Box ist dafür perfekt. Es ist auch unglaublich, um Steaks, die im Pelletgrill langsam und langsam gegart wurden, eine gemeine Schärfe zu verleihen. Es ist im Grunde wie ein Mini-Propan-Grill, der wahnsinnig heiß wird (wenn Sie es wollen). Es ist ideal für kleine Mahlzeiten, wenn Sie es eilig haben, da es schnell aufheizt.

Abschließende Gedanken

Der Camp Chef Woodwind WiFi 24 war einfach zu bedienen und ich habe ihn diesen Sommer häufiger als in der Küche verwendet. Mit all den oben besprochenen Anhängen liegt der Gesamtpreis bei etwa 1300 US-Dollar. Das ist eine ordentliche Menge Geld, aber am Ende haben Sie auch ein System, das alles kann, was Sie wollen. Ich habe diesen Sommer mehr draußen gekocht als je zuvor, einfach weil ich so viele Möglichkeiten habe. Es macht großen Spaß, die Woodwind WiFi 24 voller Flügel zu haben, während das Dessert im Artisan-Ofen kocht. Manchmal ist es umgekehrt und das Dessert kocht im Pelletgrill, während wir Pizzen für die Gäste backen.

Gibt es etwas, das mir am Woodwind WiFi 24 nicht gefällt? Ja, aber es wird treffender als etwas bezeichnet, das ich an meinem Propangrill vermisse, und es ist die Reinigung. Ich habe meinen Propangrill nie gereinigt. Ich würde die Hitze nach dem Grillen 5-10 Minuten hochdrehen, und alles würde verbrennen. Der Woodwind WiFi 24 (und alle Pelletgrills) haben eine zentrale Wärmequelle und die Roste heizen nicht wie ein Propangrill. Die Auffangschale wird durch langes Rauchen verschmutzt und mit der Zeit sammelt sich Pelletstaub an. Als Ergebnis gibt es einen Wartungsplan, den ich jetzt befolgen muss, um den Grill in Topform zu halten. Es ist keine große Sache, aber ich denke, es ist erwähnenswert. Als neuer Pelletgrill-Benutzer war es etwas gewöhnungsbedürftig.

Wenn Sie sich beim Umstieg auf einen Pelletgrill nicht sicher waren, ist der Camp Chef Woodwind WiFi 24 mit dem Sidekick ein massives Upgrade von Ihrem jetzigen Propangrill. Ich habe meinen Propangrill ungefähr eine Woche behalten und ihn dann verkauft, weil ich ihn nicht mehr brauchte. Der Pelletgrill-Community beizutreten macht viel Spaß, denn bevor Sie es wissen, haben Sie eine Liste von 100 Dingen, die Sie nicht mehr erwarten können zu rauchen. Es hat unseren Garten für immer komplett verändert.


In einer Stadt voller Graffiti wenden sich Gangs Gewalt zu, um ihre Kunst zu schützen

"Manchmal, wenn ich die Straße entlang gehe und diese nackte Wand sehe, überkommt mich der Drang und ich kann ihn einfach nicht kontrollieren", sagte Alex Alvarez und erklärte, warum er einer von Tausenden von Teenagern ist, die Graffiti kritzeln in Los Angeles.

„Ich schreibe meinen Namen dort oben auf und male dann vielleicht ein kleines zusätzliches Bild drumherum“, sagte er, „und – KA-POW! -- Ich bin berühmt. Es ist ein echter Ansturm."

Es ist viel mehr als das für diese Stadt, die heute die Graffiti-Hauptstadt der Vereinigten Staaten sein könnte und sogar New York an unordentlicher Prunk übertrifft.

In den letzten 18 Monaten haben sich einige der ego-getriebenen Graffiti-Kritzler, die sich selbst "Tagger" nennen, wie in Namensschildern, und die in Nachbarschafts-"Crews" wie in Gangs konkurrieren, der Gewalt zugewandt. Viele Tagger bezeichnen sich selbst jetzt als "Tag-Knaller", die Waffen, Messer und Keulen zusammen mit ihren Markierstiften und Sprühdosen bei sich tragen. Schläge über Tagger Turf

Einst lieferten sich Crews temperamentvolle, aber freundliche künstlerische Rivalitäten und hielten "Paint-Offs" ab, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Jetzt gibt es häufige Schläge auf Tagger-Rasen und, noch schlimmer, regelmäßige Schießereien und Messerstiche wegen echter und eingebildeter Kränkungen und Beleidigungen.

„Heutzutage findet man sehr häufig bewaffnete Tagger“, sagte Officer Carlos Lopez, ein Polizist aus Los Angeles, der sich auf Tagger-Crews spezialisiert hat, „und jetzt müssen wir sie sowohl wegen Gewalt als auch wegen Vandalismus verfolgen.“

Die Polizei sagt, dass ein Tagger, der noch immer auf freiem Fuß ist, für drei kürzliche Morde verantwortlich war. Sie sagen auch, dass einige Tagger von Graffiti zu Einbruch und Raub wechseln. Sie haben den Überblick verloren, wie viele Tagger-Kämpfe sie aufgelöst und untersucht haben. Aber sie werden den gewehrtragen Tagger nicht so schnell vergessen, den sie vor einigen Monaten auf einem Dach erbeutet haben, um seine Mannschaft zu bewachen, während sie das Territorium einer anderen Gruppe bemalte. Pistolen und Pinsel

Obwohl keine umfassenden Kriminalitätsstatistiken verfügbar sind, melden alle Polizeiabteilungen in der Gegend von Los Angeles einen Anstieg der Straftaten im Zusammenhang mit gewalttätigen Taggern.

"Früher fanden wir selten einen bewaffneten Tagger", sagte Sgt. Gary Twiford, ein Transitpolizist, der Anti-Graffiti-Trupps beaufsichtigt. »Jetzt heben wir von etwa hundert Verhaftungen ein Dutzend oder mehr Waffen und Messer auf. Ein Kind zog seine Waffe und schoss auf einige Polizisten, die versuchten, eine Verhaftung vorzunehmen."

Alex Alvarez hatte von dieser Schießerei gehört.

"Heutzutage kann man sich da draußen verletzen", räumte der 17-jährige High-School-Junior ein, dessen Spitzname Judas ist und dessen 50-köpfige Crew, Uneducated Clan, in der mit Graffiti beschmierten Hollywood-Abteilung operiert.

Wie alle Tagger überlebt Mr. Alvarez heimlich, taggen und schlagen, wenn niemand in der Autorität hinschaut. Aber er stimmte zu, diese Woche in einem Fitnessstudio in Hollywood aufzutauchen, um über das Leben als Tagger und Mitglied des Uneducated Clans zu sprechen, den er "meine wahre Familie" nennt

»Heutzutage trage ich manchmal ein Messer«, sagte er. »Du musst etwas mitnehmen – einen Schaft, eine Waffe, eine Fledermaus. Es gibt immer mehr Kämpfe mit anderen Crews und manchmal auch mit Straßengangs, die sich nicht für Tagging interessieren. Meistens versuche ich nur, meine Fäuste zu benutzen. Einige meiner Kumpels wurden geschnitten. Aber unsere Crew hatte noch kein Shooting, noch nicht."

Warum weiterhin taggen, wenn das Tagging gewalttätig geworden ist, wenn Crews jetzt Namen wie Chosen for Krime und Shoot to Kill tragen und Mitglieder Tags wie Terror und .357 Magnum annehmen?

»Nun«, erwiderte Mr. Alvarez, »das ist auch ein Teil des Nervenkitzels. Ich meine, als würdest du diese Wand ganz schnell mit Spray markieren – sizzzzt! sizzzzt! -- und niemand erwischt dich, und dann sieht eine andere Crew, was du getan hast und versucht, dich zu überholen, und du musst ihnen nachgehen. Hey, wie gesagt, es ist eilig."

Obwohl Graffiti ein Jahrtausende alter Ego-Trip ist, hat es keine Gewaltgeschichte. Aber die Polizei sagt, dass Gewalt in Los Angeles eine unvermeidliche Konsequenz war, als sich die Tagger in mehr als 200 Crews organisierten und begannen, kollektiv und wettbewerbsfähig praktisch jede Wand, jeden Strommast, jede Reklametafel, jedes Autobahnschild und jeden Bus in Sichtweite zu markieren.

"Es ist organisiertes illegales Verhalten, nichts weniger als vorsätzlicher Gruppenvandalismus", sagte Sergeant Twiford. "Violence is sure to follow if you get 5,000 to 10,000 kids competing to outdo each other in destruction and at the same time they're tangling with the police, building up arrest records."

Taggers predominate in the city's poorer sections, particularly Hispanic ones. But they consider the whole city to be the canvas for their eye-popping, stylized tags, crew names and murals. Tagger-Designed Clothes

Some neighborhoods look as though Jackson Pollock had a temper tantrum. Graffiti is so ubiquitous in Los Angeles that a telephone company and an auto dealer have produced advertisements that look like graffiti, and a least one clothing company has hired taggers to help design the baggy shirts and pants crew members like to wear.

Some of the graffiti is the work of regular urban street gangs, as opposed to tagger crews. But that graffiti tends to be less stylistic and ornate and relates to things like drugs and robbery.

City and county governments in the Los Angeles area, along with homeowners, businesses and neighborhood associations, spend an estimated $50 million a year to clean up and combat the sometimes artistic mess that can be found even in wealthy, heavily policed places like Beverly Hills. They say graffiti hurts property values, often leaving the impression that a neighborhood is poorly policed and in worse physical condition than it really is.

Last year, teams of city workers and citizens used more than 30,000 gallons of paint to cover more than 130 acres of graffiti, sometimes determinedly repainting the same walls seven times in seven days in what officials called a "zero-tolerance" effort to thwart equally determined taggers.

Buses have been coated with graffiti resistant plastics, leading taggers to abandon paint and pen for sharp pointed etching tools. Coils of razor wire protect billboards and highway signs. Laws have been passed that forbid the sale of spray paint to minors. Parents Get Tagging Bills

Undercover police officers cruise streets and ride buses, hoping, in their words, to "take down" taggers who, in their lingo, are "getting up." When an arrest is made, the courts require taggers to do community service, including cleaning up graffiti, parents are billed for the damage and urged to direct their children toward school art programs.

Some taggers have even been jailed for a month or more after repeated arrests for tagging.

But still the big smear continues. While New York may be making headway against graffiti, especially in its subways, Los Angeles seems to be fighting a loosing struggle, worst of all a struggle that has taken a violent turn.

"It's very disturbing, very discouraging," said Delphia Jones, the director of Operation Clean Sweep, a city agency that helps coordinate and finance anti-graffiti efforts. "Sometimes we can wear out some of these kids by painting over their stuff every morning. Then they go elsewhere because their whole game is to have their work seen by their peers and the public. But mostly it's an uphill battle."

Angel Rivera, a transit officer, is even more pessimistic. He works undercover, riding buses in civilian clothes, waiting for taggers to "get up" as they head back and forth to school.

"Some of them are just little tiny kids," Mr. Rivera said, "but I always loosen the holster strap on my gun before I move in. You never know what's going to happen these days. These people are addicts."

"They can't help themselves," he said. "They know that I'm going to catch them sooner or later, or that some other tagger is going to hurt them or that they're going to fall off some high billboard or underneath some bus. But they're addicted to the ego trip and the rush they get from being a crew member and from getting up."

By any definition, a tagger called Chaka was addicted. When the police finally caught him, they estimated that he had "gotten up" at least 10,000 times. On his way to a 90-day jail term, he "got up" in the courthouse elevator.


After Cooking Sous Vide, Can I Use the Juices in the Bags as a Sauce?

Bestimmt! There’s tons of flavor in those juices, and they reached exactly the same temperature as the solids cooked in the same bag—which is to say, if the solid food is safe, the liquid is, too.

From a culinary standpoint, you might want to reduce the liquid in a skillet to concentrate it. Just be aware that if your cooking liquid contained salt, then reducing the liquid can make it taste more salty.


Mint Lemonade Julep

  • 1/2 pound fresh strawberries
  • 1 1/2 cups granulated sugar
  • 5 cups of water
  • 1 1/2 cups of lemon juice, fresh
  • 1 bunch of mint leaves

Use a blender to puree the strawberries, then strain to remove seeds.

In a small saucepan, over medium heat, stir the sugar and water together

Bring that to a boil and stir until the sugar is dissolved. Let that cool, this is called Simple Syrup

Strain your lemon juice into a 2-quart pitcher, add the simple syrup, pureed strawberries, and mint. Stir to combine then chill.

Lastly, when ready to serve, add in 2 1/2 cups of cold water. Auf Eis servieren.


Culinary heavyweight Food52 shows how plant-based cooking is for everyone: Going Vegan

Food52 is one of the heavyweights of the online culinary world. It's a mainstream website that caters to all tastes and levels of cooking skill.

And vegans always have a place at the table, thanks to the New Veganism column, which Gena Hamshaw has been writing since 2012. After facing some initial skepticism from Food52 editors, it has become one of the site's most-popular features, becoming a hit with people looking to incorporate more plant-based recipes into their regular eating routine.

It's no surprise that 60 of Hamshaw's best recipes have been gathered together in the beautiful new cookbook "Food52 Vegan." That may not be the flashiest title, but this is a seriously beautiful cookbook, thanks to the photography of James Ransom.

Recipe included with this story: Carrot and Fennel Pot Pie.

We caught up with Hamshaw recently to find out how veganism found a home at Food52, why getting recipes to a mainstream audience is important, and why she doesn't use faux meats in her recipes, even though she likes them just fine.

Gena Hamshaw, author of "Food52 Vegan."

How did you get connected with Food52 in the first place?

I reached out to them in 2012. I had been a big fan of the site for a long time, and I didn't feel like there was a lot of vegan content on it, and I felt there was a place for vegan recipes there. There's a lot for special diets on the site now, but at the time, it was still much more cream and butter and French food. When they picked up my column, it was really their first step towards addressing special diets. The way vegan content has grown on the site has been really incredible to watch.

How did you pitch them?

I explained my philosophy that great vegan food is for everyone. I said that if you're a food lover then great vegan food can appeal to you. I explained that I came from a writing and editing background, and they've been very open to ideas. When I started writing for them, I thought every recipe was going to have to be tame - not too much nutritional yeast, not too much of the traditional vegan fare. But they've encouraged me to be creative and share the food that I like to eat.

You avoid meat substitutes in your Food52 recipes. Wieso den?

I'm much more likely to put a substitute or a vegan product, like Beyond Meat, which I really love, on my own blog (thefullhelping.com) than on Food52. That's the only area that occasionally is tricky to navigate because they feel strongly about not including a brand-name supermarket vegan product. There's a subtle distinction in the recipes I create for them, given that they prefer to use all whole-food ingredients.

"Food52 Vegan" by Gena Hamshaw.

What led you to veganism in the first place?

It was primarily a health issue. I grew up with a lot of digestive health problems, which started when I was about 10, and they got progressively worse in my teens and twenties. I stopped eating red meat when I was a child, and by the time I was in my early 20s, Iɽ stopped eating fish and poultry for the most part. At some point, I saw a gastroenterologist who suggested that I give up dairy. I was willing to do anything, and without dairy I was pretty close to vegan. I was intrigued by it, so I decided to give it a try, and I was very quiet about it since I didn't want to be held accountable if it didn't work out. As it turned out, I felt fantastic. After a few months I wasn't missing or craving anything, and my health really did improve dramatically.

How important is it to get vegan food out in the mainstream world?

I think it's the most-important thing. I think many people are receptive to the reasoning behind vegan diets - the environment, the animals, all the major ethical concerns. But the common refrain that I hear is that people don't think they could do it because they don't think they would enjoy or be able to make the food. If we ever want veganism to be something that people consider in the realm of possibilities for anyone who wants to change their diet, we've got to address the fear that vegan food will be either tasteless and boring, or really weird and difficult, or just impractical for people to make at home. That's where mainstreaming the food comes in by continually sharing recipes that are accessible, delicious and crowd-pleasing. These are recipes you could make for a dinner party and reliably know that everyone will enjoy them because they taste really good.


Schau das Video: 5 Biggest German Street Gangs and Colors (Januar 2022).