Sonstiges

Eine Warnung an die Damen: Dieser serielle Dine-and-Dasher verlässt seine Dates mit dem Scheck


Ein Mann aus Kalifornien plant einen cleveren Plan, um sich mit Blind Dates zu treffen, ein teures Essen zu bestellen und zu verschwinden

Dies ist eine ganz neue Ebene des Ghostings.

Von Mundgeruch bis hin zu selbstsüchtigen Rednern, schlechte daten sind selbstverständlich, wenn Sie Single sind. Aber dieser Typ macht es sich zur Gewohnheit (und bekommt eine kostenlose Mahlzeit!) am schlimmsten Datum. Er plant Dinner-Dates an verschiedenen Orten im Großraum Los Angeles Bereich und bestellt ein teures Essen. Dann verschwindet der Unbekannte wie am Schnürchen spurlos bei seinen Verabredungen und überlässt ihnen den Scheck für beide Parteien.

Eine Frau erzählte CBS, dass sie „Dave Gonzales“ auf Bumble kennengelernt und ein Abendessen in einem Restaurant in Pasadena vereinbart hat. Sie sagte, dass er fast unmittelbar nachdem er sich hingesetzt hatte, eine riesige Mahlzeit bestellte – ein Glas Pinot, einen Caesar-Salat mit Shrimps als Beilage, ein Steak und eine Ofenkartoffel. Dann aß er den größten Teil der Mahlzeit, ging weg, um „einen wichtigen Anruf entgegenzunehmen“ und kehrte nie wieder zurück.

„Ich war schockiert, dass das irgendjemand tun würde. Und ich habe ihm sogar eine SMS geschickt: ‚Ist alles in Ordnung?‘ Und er hat offensichtlich nie geantwortet“, sagte die Frau, die anonym bleiben wollte. sagte CBS.

Geschichten der Anonymen Ess-und-dasher gehen zurück bis August 2016. Obwohl er noch nicht gefasst wurde, sucht die Polizei aktiv nach dem Mann, der immer unter dem Namen „Gonzales“ in der Gegend von Los Angeles auftritt.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinsüchtig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die plötzlich im Alter von nur 49 Jahren gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Meistens nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin erzählte MailOnline heute: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als einen Weg, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinsüchtig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die plötzlich im Alter von nur 49 Jahren gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Meistens nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin sagte heute gegenüber MailOnline: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als eine Möglichkeit, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinabhängig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die im Alter von nur 49 Jahren plötzlich gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Die meiste Zeit nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin sagte heute gegenüber MailOnline: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als einen Weg, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinabhängig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die plötzlich im Alter von nur 49 Jahren gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen die Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Die meiste Zeit nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin erzählte MailOnline heute: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als eine Möglichkeit, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinsüchtig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die plötzlich im Alter von nur 49 Jahren gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen die Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Die meiste Zeit nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin erzählte MailOnline heute: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als einen Weg, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinabhängig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die im Alter von nur 49 Jahren plötzlich gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Meistens nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin erzählte MailOnline heute: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als eine Möglichkeit, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinsüchtig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die im Alter von nur 49 Jahren plötzlich gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Die meiste Zeit nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin sagte heute gegenüber MailOnline: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als einen Weg, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinsüchtig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die im Alter von nur 49 Jahren plötzlich gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie dieses süße Bild von beiden am Dienstag auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Die meiste Zeit nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin erzählte MailOnline heute: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als einen Weg, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinsüchtig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die im Alter von nur 49 Jahren plötzlich gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Meistens nannten mich die Leute Mrs McQueen. Wir teilten uns oft ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin erzählte MailOnline heute: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Alles, was sie wollte, war, dafür bekannt zu sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als einen Weg, dies zu erreichen.


  • Die Leiche eines Models und Prominenten wurde letzten Donnerstag in ihrem 3 Millionen Pfund teuren Haus in Chelsea gefunden
  • Annabelle fotografierte Tage zuvor bei der Hochzeit ihres Ex Edward Spencer Churchill
  • Der britische Aristokrat war nach einem brutalen Angriff im Gap Year mit nur 16 Jahren heroinabhängig
  • Sie war die erste Frau von Nat Rothschild und sie waren von 1994 bis 1997 verheiratet
  • Alexander McQueen war ihr bester Freund und die letzte Person, die sie vor seinem Tod sah

Veröffentlicht: 15:34 BST, 17. Juli 2018 | Aktualisiert: 18:38 BST, 17. Juli 2018

Kate Moss hat heute ihrer "besten Freundin" Annabelle Neilson, die im Alter von nur 49 Jahren plötzlich gestorben ist, eine herzzerreißende Hommage erwiesen.

Das Supermodel, 44, teilte auf Instagram ein süßes Bild der beiden, die sich aneinander kuscheln, mit einem knallroten Herzen, das in zwei Teile gebrochen ist. Das Foto war Annabelles Liebling der Freunde und wurde zuvor auf dem eigenen Instagram-Account des verstorbenen Stars gepostet.

Die Sterne waren so nah, dass Annabelle, die beste Freundin und Muse des Designers Alexander McQueen, sagte, Kate sei eine „Schwester“ für sie.

Kates Tribut kam, als MailOnline enthüllte, dass Annabelle befürchtete, vor ihrem Tod „verflucht“ zu sein, und in Depressionen versank, nachdem sich ihre Kinderbücher nicht verkauften, weil sie selbst berühmt werden wollte.

Die 49-Jährige, die als Teenager nach einem brutalen zweistündigen Angriff während eines australischen Gap Year-Abenteuers gegen die Heroinsucht gekämpft hatte, wurde am Donnerstag in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden.

Die Sprecherin des Wesminster Coroner's Court, Susan Lord, sagte gegenüber Radar Online, ihr Tod stehe derzeit vermutlich im Zusammenhang mit einem Schlaganfall.

Traurig: Kate Moss brach ihr Schweigen nach dem schockierenden Tod ihrer Freundin Annabelle Neilson, indem sie am Dienstag dieses süße Bild von beiden auf Instagram mit einem gebrochenen Herzen-Emoji teilte

Scotland Yard hat die Todesursache nicht bestätigt, sagt aber, es sei nicht verdächtig. In dieser Woche wird eine Obduktion durchgeführt.

Enge Freunde erzählten MailOnline, Annabelle oder Tinky, wie sie von ihnen genannt wurde, habe mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt und sei verärgert, dass ihre Bücher keine Bestseller wie „Mr Men“ seien oder zu einer Fernsehserie gemacht würden.

Sie hatte auch mit lähmenden Rückenschmerzen zu kämpfen, nachdem sie 2013 von ihrem Pferd geworfen wurde, und es ist bekannt, dass sie auf starke Schmerzmittel angewiesen war.

Ihr Leben war übersät mit persönlichen Tragödien, insbesondere dem Selbstmord ihres Seelenverwandten Alexander McQueen im Jahr 2010, von dem sie sich nie vollständig erholte.

Es wird angenommen, dass sie die letzte Person ist, die ihn lebend gesehen hat.

2015 sagte Neilson der Daily Mail des Designers: „Er war mein Bruder, mein Freund, mein Seelenverwandter. Meistens nannten mich die Leute Mrs McQueen. Ziemlich oft teilten wir uns ein Bett.'

Ihr Tod hat viele in der Modewelt verwüstet.

Eine Freundin erzählte MailOnline heute: „Tinky sagte immer, dass sie dachte, sie sei verflucht. Sie wollte nur dafür bekannt sein, in etwas anderem erfolgreich zu sein, als einfach nur eine Freundin der Berühmten zu sein, und sie sah das Schreiben von Kinderbüchern als einen Weg, dies zu erreichen.


Schau das Video: Sidewalk Cops 6 - The Dine and Dasher Part 2 (Januar 2022).