Fleisch

Fleischbällchen in Tomatensauce


Zutaten für das Kochen von Fleischbällchen in Tomatensoße

Für Fleischbällchen:

  1. Frisches Rindfleisch (Filet) 500 Gramm
  2. Frisches Schweinefleisch 500 Gramm
  3. Hühnerei 1 Stück
  4. Weißbrot 60 Gramm
  5. Milch 2/3 Tasse
  6. Frische Petersilie 6-8 Zweige
  7. 2 Knoblauchzehen mittlerer Größe
  8. Pinienkerne 1 große Handvoll
  9. Salz nach Geschmack
  10. Gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  11. Weizenmehl 1 Tasse
  12. Pflanzenöl zum Braten

Für die Sauce:

  1. Tomatenpüree oder Tomatensalsa 500 Gramm
  2. Bulgarische Paprika mittlerer Größe (grün und rot) 2 Stück
  3. Pflanzenöl zum Braten
  4. Salz nach Geschmack
  • Hauptzutaten: Rindfleisch, Schweinefleisch, Pfeffer, Tomate
  • 8 Portionen servieren
  • WeltkücheSpanische Küche

Inventar:

Fleischwolf, mittelgroße Schüssel, Glas, Schneidebrett, Messer, Küchenherd, Türke oder Schmortopf, tiefe Schüssel - 2 Stück, Untertasse - 2 Stück, tiefe Pfanne - 2 Stück, Deckel aus der Pfanne, Holzspatel, Teller, Servierplatte, Esszimmer Löffel, Küchenpapierhandtücher

Fleischbällchen in Tomatensauce kochen:

Schritt 1: Das Fleisch vorbereiten.


Spülen Sie Schweinefleisch und Rindfleisch gründlich unter fließendem Wasser ab, um Knochensplitter und Schmutz zu entfernen. Dann das Fleisch auf ein Schneidebrett legen und abwechselnd in Stücke schneiden. Zuerst räumen wir mit einem Messer das Schweinefleisch von Adern und Filmen. Nun mahlen und in eine mittelgroße Schüssel geben.

Danach säubern wir das Rindfleisch mit einem Messer von allem Überflüssigen, hacken es in Stücke und schieben es in einen gemeinsamen Behälter.

Schritt 2: Bereiten Sie die Milch vor.


Gießen Sie Milch in einen Türken oder eine Bratpfanne und machen Sie ein kleines Feuer. Buchstäblich durch 1 Minute Den Brenner ausschalten und die Kapazität beiseite stellen. Achtung: Milch sollte kaum warm sein.

Schritt 3: bereiten Sie das Brot vor.


Brechen Sie das Brot mit sauberen Händen in mehrere Stücke und geben Sie es in eine tiefe Schüssel. Gießen Sie die Komponente mit warmer Milch und lassen Sie sie einweichen. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten für Frikadellen zubereiten. Achtung: Brot wird am besten aus der Mitte eines Brotes und ohne Kruste genommen.

Schritt 4: Petersilie vorbereiten.


Wir spülen die Petersilie unter fließendem Wasser ab, schütteln überschüssige Flüssigkeit ab und legen sie auf ein Schneidebrett. Das Gemüse mit einem Messer fein hacken und in eine saubere Untertasse geben.

Schritt 5: Bereiten Sie den Knoblauch vor.


Schälen Sie den Knoblauch mit einem Messer von der Schale und spülen Sie ihn dann leicht unter fließendem Wasser ab. Nelken zerkleinern und in eine freie Untertasse geben.

Schritt 6: Hackfleisch für Fleischbällchen zubereiten.


Mahlen Sie mit einem Fleischwolf Scheiben von Schweinefleisch und Rindfleisch direkt in eine mittelgroße Schüssel. Achtung: Um eine gleichmäßige Konsistenz der Fleischbällchen zu erzielen, verwenden Sie am besten ein feines Gitter für das Kücheninventar.

Nun das Ei, die fein gehackte Petersilie mit Knoblauch und die Pinienkerne dazugeben. Drücken Sie das Brot mit sauberen Händen gut zusammen und geben Sie es mit allen Zutaten in eine Schüssel. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Esslöffel gründlich kneten. Wir lassen das Hackfleisch beiseite, um darauf zu bestehen 30 Minuten.

Schritt 7: Paprika zubereiten.


Wir spülen die Paprika unter fließendem Wasser ab und legen sie auf ein Schneidebrett. Entfernen Sie mit einem Messer die Schwänze und Samen. Nun das Gemüse in mittlere Scheiben schneiden und auf einen freien Teller legen.

Schritt 8: Die Fleischbällchen in Tomatensauce kochen.


Wenn das Hackfleisch hineingegossen ist, beginnen wir, die Fleischbällchen zu formen. Gießen Sie dazu Weizenmehl in eine saubere, trockene Schüssel. Befeuchten Sie saubere Hände leicht unter fließendem Wasser und nehmen Sie etwas Fleischmasse zu. Achtung: Fleischbällchen sollten etwas größer als Walnüsse sein. Rollen Sie die fertigen Bällchen von allen Seiten in Mehl und lassen Sie sie eine Weile auf dem Schneidebrett. Wichtig: Versuchen Sie, die Pinienkerne mit den Fingern nach innen zu drücken, damit sie beim Braten nicht herausfallen.

Nun eine kleine Menge Pflanzenöl in die Pfanne geben und auf mittlere Hitze stellen. Wenn sich der Behälter mit dem Inhalt gut erwärmt hat, legen Sie vorsichtig einen Teil der Fleischbällchen in geringem Abstand hinein und garen Sie ihn von allen Seiten zu einer weichen goldenen Kruste. Achtung: Ein Überkochen des Gerichts ist nicht erforderlich. Sofort danach die Kugeln mit einem Holzspatel zurück in die mittlere Schüssel schieben (dazu muss der Behälter vorher unter fließendem Wasser gewaschen und mit Papiertüchern gut abgewischt werden). Dann legen wir wieder die nächste Charge Fleischbällchen in die Pfanne und braten weiter. Wir kochen sie, bis sie alle mit einer goldenen Kruste bedeckt sind.

Schalten Sie jetzt den Brenner nicht aus, sondern reduzieren Sie das Feuer leicht. Wir stellen eine saubere Pfanne hinein und gießen ein wenig Pflanzenöl hinein. Wenn sich der Behälter mit dem Inhalt gut erwärmt hat, gießen Sie die Stücke Paprika hierher. Von Zeit zu Zeit mit einem Holzspatel umrühren und das Bauteil goldbraun braten. Unmittelbar danach gießen wir die geriebenen Tomaten in die Pfanne. Die Sauce nach Belieben salzen, nochmals gründlich mischen und weiter schmoren 5 Minuten.

Legen Sie nach der vorgegebenen Zeit die Fleischbällchen vorsichtig hinein und schmoren Sie das zusätzliche Gericht 10-12 Minuten. Dann den Brenner ausschalten und den Behälter mit einem Deckel abdecken. Die Frikadellen in Tomatensauce etwas mehr ziehen lassen.

Schritt 9: Servieren Sie die Fleischbällchen in Tomatensauce.


Legen Sie heiße Fleischbällchen in Tomatensauce in einen speziellen tiefen Teller und servieren Sie sie am Esstisch. Das Gericht ist sehr lecker, duftend und herzhaft! Sie können es wirklich mit Nudeln, Reis oder Salzkartoffeln genießen. Achtung: Vergessen Sie nicht, vor dem Servieren die Fleischbällchen mit einer Beilage Tomatensauce zu gießen.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Vor dem Servieren von Fleischbällchen in Tomatensauce können Sie wie gewohnt fein gehackte Petersilie darüber streuen. Dann erscheint ein so leichtes Aroma des Sommers;

- Vor dem Garen Lebensmittel wie Schweinefleisch, Rindfleisch und Eier im Kühlschrank kühlen. Somit ist es viel einfacher, Hackfleisch zu kochen, da die Fleischbällchen in Form bleiben.

- Zum Garen von Fleischbällchen kann zusätzlich zu dem im Rezept angegebenen Fleisch auch Hähnchen- oder Putenfilet verwendet werden. Dann ist das Gericht auch sehr lecker.