Backen

Quark-Käsekuchen


Zutaten für die Herstellung von Quark-Käsekuchen

Für den Test:

  1. Puderzucker 50 Gramm
  2. Margarine 100 Gramm
  3. Salz 1 Prise
  4. Hühnerei 1 Stück
  5. Weizenmehl 165-200 Gramm

Für Sahne:

  1. Selbst gemachter fetter Hüttenkäse 550 Gramm
  2. Zucker 120 Gramm
  3. Sahnefett 35% 100 Gramm
  4. 5 Eigelb
  5. Eiweiß 4 Stück
  6. Weizenmehl 30 Gramm
  7. Salz 1 Prise

Zum Servieren:

  1. Puderzucker oder Marmelade nach Geschmack
  • Hauptzutaten: Quark, Mürbteig
  • 10 Portionen servieren

Inventar:

Große Reibe, mittlere Schüssel - 2 Stück, Sieb, Gabel, Frischhaltefolie, Kühlschrank, Mixer, Mixer, Backofen, Topflappen, Schälchen, Nudelholz, Küchentisch, Auflaufform, Servierschale, Sieb, Esslöffel, Schneidebrett , Messer, Untertasse

Hüttenkäse-Käsekuchen kochen:

Schritt 1: Mehl vorbereiten.


Das Mehl mit einem Sieb in eine mittelgroße Schüssel sieben. Dies muss erfolgen, damit im Test keine Klumpen entstehen. Außerdem wird unser Käsekuchen zarter und köstlicher.

Schritt 2: Margarine vorbereiten.


Mahlen Sie die Margarine mit einer groben Reibe direkt auf dem Schneidebrett und stellen Sie sie auf eine saubere Untertasse. Achtung: Das Bauteil muss im Kühlschrank vorgekühlt werden, da es sonst nicht mahlen kann.

Schritt 3: Bereiten Sie den Teig für den Käsekuchen vor.


In einer Schüssel mit gesiebtem Mehl gehackte Margarine und eine Prise Salz hinzufügen. Mit einer Gabel alles gut mischen, bis eine homogene Masse entsteht. Dann brechen Sie das Ei hier und gießen Sie den Puderzucker.

Mit sauberen Händen einen dichten Teig kneten und schließlich eine Kugel daraus formen. In Frischhaltefolie einwickeln und zum Aufgießen in den Kühlschrank stellen 30 Minuten.

Schritt 4: Hüttenkäse vorbereiten.


Wir verteilen den Quark in einer sauberen mittelgroßen Schüssel und mahlen ihn mit einem Mixer zu einer homogenen Masse. Achtung: Die Komponente sollte Konsistenz wie Creme Fudge sein.

Schritt 5: bereiten Sie das Eiweiß vor.


Gießen Sie das Eiweiß in eine kleine Schüssel und gießen Sie eine Prise Salz ein. Mit einem Mixer die Zutaten schlagen, bis sich eine dichte Masse mit Spitzen bildet. Achtung: Um diesen Prozess zu beschleunigen, müssen die Proteine ​​im Voraus in den Kühlschrank gestellt werden.

Schritt 6: Bereiten Sie den Hüttenkäse für den Käsekuchen vor.


Fügen Sie ein Eigelb, Mehl und Zucker zur Quarkmasse hinzu und schlagen Sie alles gleichzeitig mit einem Mixer bei mittlerer Geschwindigkeit. Dann die Creme in einen Behälter geben und mit einem Esslöffel alles gründlich mischen, bis alles glatt ist. Zum Schluss in kleinen Portionen Eiweiß in die Quarkmischung geben und mit einem Schneebesen bei niedriger Geschwindigkeit vorsichtig aufschlagen. Alles, die Füllung ist fertig, damit Sie anfangen können, den Kuchen zu kochen.

Schritt 7: Quark-Käsekuchen kochen


Wir nehmen den Teig aus dem Kühlschrank und befreien ihn von der Frischhaltefolie. Wir verteilen es auf dem Küchentisch, zerstoßen es mit einer kleinen Menge Mehl und rollen es mit einem Nudelholz in eine dünne Schicht. Die Dicke des Kuchens sollte sein nicht mehr als 4 Millimeter. Dann übertragen wir die Schicht sehr vorsichtig (um nicht zu brechen) auf die Auflaufform, sodass ihre Ränder an die Wände des Behälters reichen, und richten sie mit sauberen Händen aus.
Jetzt verteilen wir hier mit Hilfe eines Esslöffels die Quarkfüllung und glätten ihre Oberfläche mit improvisierten Geräten.

Den Backofen einschalten und auf Temperatur erwärmen 170 ° C. Gleich danach die Auflaufform auf die mittlere Stufe stellen und den Käsekuchen backen: ersten 40 Minuten Bei der oben angegebenen Temperatur reduzieren Sie die Temperatur auf 150 ° C und einen Kuchen machen noch 20 Minuten und am ende befestigen wir den ofen bis zu 120 ° C und standhalten 12 Minuten Während dieser Zeit sollte die Oberfläche des Desserts gebräunt sein und der Teig sollte hellbraun werden. Unmittelbar danach den Backofen ausschalten, aber die Auflaufform nicht holen, sondern aufstellen 1 Stunde.

Der Käsekuchen sollte langsam den Kühlofen erreichen und leicht abfallen.

Schritt 8: Hüttenkäse-Käsekuchen servieren.


Mit den Küchenhandschuhen nehmen wir die Auflaufform aus dem Ofen und schieben den Käsekuchen vorsichtig auf eine flache Schüssel. Mit einem kleinen Sieb etwas Pulver auf den Kuchen streuen und mit Tee oder Kaffee am Desserttisch servieren. Sie können die Oberfläche des Käsekuchens auch mit Marmelade einfetten, aber ich mag die erste Option mehr, um den Geschmack des Backens nicht zu verändern.
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Vor dem Servieren können Sie den Käsekuchen mit Sirup, flüssiger Schokolade oder Marmelade gießen. In diesem Fall können Sie es nicht mit Puderzucker bestreuen oder nicht mit Marmelade einfetten.

- Idealerweise wird der Kuchen am besten aus Philadelphia-Käse hergestellt, da er in weichen Qualitäten vorliegt und beim Backen eine luftige Konsistenz erhält. In unserem Fall ist, um ein wenig Geld zu sparen, ein Kinderkäse oder ausreichend fetter, nicht körniger Quark geeignet.

- Verwenden Sie für die Teigzubereitung nur Mehl höchster Qualität, fein gemahlen und eine bewährte Marke. Dann ist die Basis des Käsekuchens weich und sehr zart.